Welcher eReader ist im Moment empfehlenswert?

19.04.2018, 16:15 | Anzeige beim Tolino Shine 2 HD
Einen aktuellen Zwischenstand gibt es HIER

30.04.2018, 10:25 | Aktueller Stand Entwicklung der Onleihe-App Version 6.0 und neues DRM in der App
Mehr dazu HIER.

  • Auch der Vision 2 und 3 sind "wasserfest"

    Der Pocketbook Aqua 2 ist ebenfalls wasserdicht, hat aber keine Blaulichtreduzierung.


    Mit dem Pocketbook Touch HD2 bin ich sehr zufrieden; die Software ist um Klassen komfortabler als beim Tolino und Text to Speech kann er auch. Kartenschacht und Anschluss für Ohrhörer oder externem Lautsprecher gehören zur Ausstattung und ermöglichen Dank installiertem Audioplayer auch das Hören von Hörbüchern/Podcasts, jedoch nicht von der Onleihe. Die Akkulaufzeit reicht für mehrere Bücher, die Tasten sind leise und angenehm zu bedienen, wie Aldiko merkt sich der Reader die zuletzt eingestellte Schriftart- und -größe. Beim Einschalten startet er ein wenig langsamer als die Tolinos und die Aldiko-App, und leider ist die Auswahl an passenden attraktiven Covern nicht sehr groß, was vielleicht daran liegt, dass der Reader noch sehr jung und nicht so lange auf dem Markt ist. Da tut sich vielleicht noch etwas, und seit dem letzten Software-Update ist die Startphase schon ein wenig kürzer als am Anfang, die Entwickler bei Pocketbook arbeiten offensichtlich an Verbesserungen.


    Diese beiden Pocketbooks waren in der engeren Auswahl und ich habe eindeutig den für mich richtigen Reader bekommen! :thumbup:

    Deshalb würde ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt als Antwort auf die Eingangsfrage einen dieser beiden Reader empfehlen.

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

  • Das würde ich auf jeden Fall noch aussitzen, bis das neue DRM stabil läuft. Einen technischen Fortschritt, dem es nachzulaufen gälte, hat es bei den Readern in den letzten Jahren nicht wirklich gegeben. Das waren eher Gimmicks.


    .....


    Not könnte nur bei den beiden Geräten der ersten Generation auftreten. Beim shine wegen Speichermangel, beim vision rein vertriebsstrategisch...

    Solange mein alter Shine mit der Onleihe funktioniert, kommt bei mir kein neues Gerät ins Haus. Ich werde mich erst dann entscheiden, wenn es so weit ist. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Bach hinunter. Wer weiß, was sich bis dahin bei den verschiedenen Geräten noch tut.


    Speichermangel ist bei mir kein Problem, da ich auf dem Shine eigentlich fast nur Bücher der Onleihe habe und die ja nach dem Lesen wieder gelöscht werden. Meine ganzen gekauften Bücher stehen ganz oldschool im Bücherregal.

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Mit Speichermangel war der RAM (Arbeitsspeicher) gemeint. Da müssen das Android und die Reader-Software hineinpassen sowie alle Hilfsprogramme, wie eben auch das DRM mit allem drum und dran (bzw. demnächst die DRMs). Der alte shine hat da nur 256 MB und das reicht nicht für Android 4, sonst hätte er wahrscheinlich zumindest 4.0.4, um für ihn bei jedem Update nicht immer Extrawürste braten zu müssen. Außerdem wage ich zu bezweifeln, dass das neue DRM noch für Androids unter 4.4.x entwickelt wurde - warum würde Tolino sonst upgraden?


    Warum für den alten vision keine entsprechenden Open-Source-Lizenzen aufgeführt werden, wird sich zeigen, wenn das Update 11.x endgültig ausgerollt ist oder auch erst das neue DRM - also, ob das ein Hinweis ist oder nur eine versehentliche Unterlassung.


    Was die Menge der gekauften Bücher angeht, hätte Tolino ja die Cloud, falls der Flash-Speicher nicht reicht und der shine verfügt sogar noch über einen Kartenslot.

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Mit dem Pocketbook Touch HD2 bin ich sehr zufrieden

    Das kann ich nur unterschreiben. Nachdem ich mein Pocketbook Touch Lux geschrottet habe, war ich erstmal sehr traurig, denn ich gehe sehr pfleglich mit meinen Sachen um und nutze sie sehr lange.


    Ich habe mir dann ebenfalls das Pocketbook Touch HD2 zugelegt und bin echt begeistert. Mein altes Pocketbook konnte ebenfalls Audio und hatte einen Kartenschacht, aber die Qualität des Bildschirms ist doch deutlich besser. Das Lesen ist super angenehm und die Einstellmöglichkeiten sind wirklich gut. Besonders gut ist, wie immer bei Pocketbook, die Bibliothek. Wer nicht nur Onleihe-Bücher hat, wird davon begeistert sein. Einzig mit der Wörterbuchfunktion bin ich nicht zu 100% zufrieden. Da könnte noch etwas verbessert werden.