Android Audios nicht ladbar oder streambar

  • Hallo, einige Audios kann ich auf Android laden oder streamen. Andere kann ich gar nicht ausleihen, weil in der Ausleihe auf meiner Merkliste, steht "Medienart nicht unterstützt". Andere kann ich ausleihen, aber beim Versuch des ladens kommt "Medienart nicht unterstützt" und beim Streamen "Ein Fehler ist aufgetreten. Der Titel wurde nicht gefunden." Probiert habe ich es mit der neuesten App auf Android 5, 6 und 7 auf zwei Handys und zwei Tablets. Samsung, Sony und Lenovo,also keine Exoten aus China. Bibliothek Ludwigshafen und es sind übrigens alles Kinderhörbücher die nicht laufen während der Testlauf mit Erwachsenenhörbüchern ohne Probleme lief.

  • Ist es möglich, dass es sich bei diesen Hörbüchern um Hörbücher der Medienart "eAudio + PDF"? Diese sind in der App leider nicht zu öffnen.

    "The right man in the wrong place can make all the difference in the world." - G-Man, 2004

  • Timmey Guter Gedanke. Woran erkenne ich das? Auf dem kleinen Überblicks Pic ist nur ein Kopfhörer abgebildet und kein aufgeschlagenes Buch. Und bei "INFOS" sehe ich keinen Unterschied zwischen den Hörbüchern die liefen und den Problembüchern. Es handelt sich übrigens z.B.um das Hörbuch "Mendel und die Antwort der Erbsen" von Luca Novelli. Ausleihbar aber kein Laden oder Streamen möglich.

  • Timmey Guter Gedanke. Woran erkenne ich das? Auf dem kleinen Überblicks Pic ist nur ein Kopfhörer abgebildet und kein aufgeschlagenes Buch. Und bei "INFOS" sehe ich keinen Unterschied zwischen den Hörbüchern die liefen und den Problembüchern. Es handelt sich übrigens z.B.um das Hörbuch "Mendel und die Antwort der Erbsen" von Luca Novelli. Ausleihbar aber kein Laden oder Streamen möglich.

    Ich habe dieses Hörbuch mal probehalber für 2 Tage ausgeliehen. Nach der Ausleihe sieht man, dass man neben der Hörbuchsoftware auch den Adobe Reader braucht. Das heißt wohl, dass es sich um ein eAudio + Pdf handelt.

    Schade finde ich, dass diese Besonderheit nicht VOR der Ausleihe ersichtlich ist.

    Und rein aus Neugier: warum kann man die nicht in der app öffnen? Es sollte doch möglich sein, das Hörbuch auch ohne das Pdf zu konsumieren

    Hurt me with the truth, but never comfort me with a lie

  • Die Hörbücher, die mit PDF sind erkennst du vor allem daran, dass du sie über die App nicht ausleihen kannst. Eine andere Unterscheidung habe ich auf die Schnelle auch nicht gesehen. Aber ich habe mal im Medienshop geschaut und gesehen, dass da wohl ein PDF dabei ist bei "Mendel und die Antwort der Erbsen".


    Bei Medien, die über die App ausleihbar sind sollte allerdings das Streaming bzw. der Download dann auch funktionieren. Wenn ein Titel allerdings partout nicht zu öffnen ist, dann macht es definitiv Sinn das an die Bibliothek zu melden. Die melden das an die Divibib und dort wird geprüft, ob die Datei evtl. fehlerhaft ist.

  • Wenn ich das richtige sehe, dann kann man das tatsächlich nur dann sehen, wenn man im Browser ein solches Medium ausgeliehen hat, weil einem dann sowohl die Option zum Streamen als auch ein PDF zum herunterladen angeboten wird.

    In der App sehe ich bei dem entliehenen Medium jetzt auch nur "Media type not supported", dann scheint das, dass einzige Erkennungsmerkmal zu sein, obwohl es dann schon zu spät ist.

    "The right man in the wrong place can make all the difference in the world." - G-Man, 2004

  • Wenn ich das richtige sehe, dann kann man das tatsächlich nur dann sehen, wenn man im Browser ein solches Medium ausgeliehen hat, weil einem dann sowohl die Option zum Streamen als auch ein PDF zum herunterladen angeboten wird.

    In der App sehe ich bei dem entliehenen Medium jetzt auch nur "Media type not supported", dann scheint das, dass einzige Erkennungsmerkmal zu sein, obwohl es dann schon zu spät ist.

    Genau so ist es, NACH der Ausleihe sieht man es.

    Dennoch erschließt ich mir nicht, dass das Hörbuch in der App nicht downloadbar oder zumindest streambar ist. Denn das Anhören im Browser und der Download des Begleitheftes sind zwei verschiedene Schritte. Und ich konnte das Buch hören, auch ohne das Begleitbuch im Adobe Reader geöffnet zu haben. Das Begleitbuch ist auch mitnichten erforderlich für das Verständnis des Hörbuches. Von den 8 Seiten entfallen 4 auf Cover, Werbung, Auflistung von Mitwirkenden, Auflistung des Inhaltsverzeichnisses und 4 Seiten auf Begriffserklärungen wie Mutation, Gentechnoligie, Zelle.

    Übrigens: Der Inhalt des Hörbuches ist sehr interessant, aber für mich (nicht zur Zielgruppe gehörend) schrecklich anzuhören: beim Sprecher läuft ständig Hintergrundmusik und er spricht außerdem sehr leise und undeutlich; Mendel spricht zwar ordentlich, aber auch zu leise (wenn man nicht ständig die Lautstärke anpassen will, je nachdem, ob Musik läuft oder nicht)


    Bei Medien, die über die App ausleihbar sind sollte allerdings das Streaming bzw. der Download dann auch funktionieren. Wenn ein Titel allerdings partout nicht zu öffnen ist, dann macht es definitiv Sinn das an die Bibliothek zu melden. Die melden das an die Divibib und dort wird geprüft, ob die Datei evtl. fehlerhaft ist.

    Hier ist das Hörbuch definitiv in Ordnung. Ich kann es am Computer anhören; es ist in der onleihe-app auch mit dem roten 'Anhören'-Button versehen, es öffnet sich auch mit Vor- und Zurückpfeilen und Fortschrittslinie, aber es spielt nicht ab.


    Wie man hier an mehreren Stellen, z.B.

    Adobe ID nötig bei Eaudios?

    sehen kann, ist das bei allen diesen kombinierten Hörbüchern der Fall

    Hurt me with the truth, but never comfort me with a lie

  • Zumindest sollte man vor der Ausleihe einen eindeutigen Hinweis darauf bekommen, daß solche eAudios nicht mobil genutzt werden können.

    Das nicht-nutzen-können in der App mindert den Wert dieser Audios aber sehr deutlich.

    Der andere Weg, die Audios nutzbar zu machen ohne Begleitbuch, wäre deutlich besser. Auch und gerade weil es viele Kinderbücher betrifft.

    Hurt me with the truth, but never comfort me with a lie

  • Dass es technisch zu aufwendig wäre die Audioteile auch für die App nutzbar zu machen kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Wenn es die Verlage sind, die auf einer Einheit von beiden Teilen bestehen, sollte das verhandelbar sein. Und auch wenn die App keine pdfs anzeigen kann, könnte man sich die problemlos über einen mobilen Browser aufs Handy laden und mit dem Adobe Reader lesen.

    Edit: mit dem Adobe Reader und ohne anderes pdf-Format geht hier natürlich gar nix. (s.u.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nika ()

  • Adobe Reader auf dem Handy? Das klappt für die Onleihe-PDFs aber nicht.

    Ich fände es sinnvoll, wenn auch diese PDFs in der Variante "für PC und mobile Endgeräte" angeboten werden könnten. So wie inzwischen ja auch die Zeitschriften etc. Dann könnte man sowohl Hörbuch als auch Beiheft in der App nutzen.

  • Ingo hat natürlich Recht. Die aktuellen Pdfs wären über den Acrobat Reader nicht lesbar 8). Die von ihm vorgeschlagenen "mobilen" Pdfs, sollte man allerdings wirklich problemlos über die mobilen Browser laden können um sie anschließend mit einer der üblichen ReaderApps zu öffnen. Vor allem aber sollte der Audioanteil für die Apps verfügbar werden.

    Solange es andere Baustellen im Bereich eAudio gibt, würde ich das als völlig ausreichend betrachten.


    Die Apps so anzupassen, dass Audio inkl. Pdf geladen werden könnten, wäre zwar schöner, aber vermutlich auch aufwändiger. Da finde ich persönlich es wichtiger z.B. das Projekt "Externe Speicherung" voranzutreiben.

  • Ich habe jetzt mal ein Ticket an die divibib geschickt, ob man zumindest diese hybriden eAudios nicht als solche kennzeichnen kann.

    Ich sage bescheid, wenn ich eine Antwort habe.

    "The right man in the wrong place can make all the difference in the world." - G-Man, 2004

  • Ich habe von der divibib eine Antwort erhalten:


    Bei den Titeln handelt es sich um sogenannte "Mixed-Content-Titel". Sie beinhalten wie SIe bereits erwähnt haben, bspw. ein Audio zum Abspielen und zusätzlich eine PDF-Datei. Gerade Sprach-Hörbücher haben oftmals auch ein PDF als zusätzliche Möglichkeit das Gehörte auch schriftlich zu Bearbeiten.

    Diesbezüglich gibt es bereits eine Anforderung. Die Mixed Content soll mit einem zukünftigen Update in der App angepasst werden. Einen genauen Termin hierfür kann ich Ihnen nicht nennen.


    Das ist nicht viel, aber immerhin sind sie dran. Es gibt also Hoffnung am Horizont.

    "The right man in the wrong place can make all the difference in the world." - G-Man, 2004