Wie zufrieden seid Ihr mit dem Angebot Eurer Onleihe ?

09.07.2018 | Ausrollen der beta-Version verschoben
Mehr dazu HIER.

20.07.2018 | Download von eAudio in der Onleihe-App
Es gibt weiterhin Schwierigkeiten beim Download von eAudios mit vielen Einzeltracks.
Mehr zum Thema finden Sie HIER.

  • Da findet sich unbestritten einiges im Bestand, was ich persönlich nicht mit der Kneifzange anfassen, geschweige denn einkaufen würde. Wenn sich aber jemand darüber beschweren möchte oder einfach mal beim Verbund anregen möchte, da nochmal einen Blick drauf zu werfen, dann kann das nur im direkten Kontakt geschehen. Wäre mir das als Kunde wichtig, würde ich die einzelnen Bibliotheken aus dem Verbund anschreiben und mal nachfragen, was die denn von solchen Einkäufen halten. Das schreibe ich jetzt ausdrücklich nicht als Mod...

  • Ich vermute, dass hier eine sogenannte XL-Lizenz zu einem wesentlich günstigeren Preis erworben wurde

    Mich würde tatsächlich mal interessieren, 1. wie kann ich die Art der Lizenz erkennen, 2. welche Preise sind jeweils üblich. Ich war tatsächlich von einer M-Lizenz ausgegangen mit einem Preisfaktor von 1,5 bis 1,7.


    Wenn ich Titel wie den von Krohne in der Onleihe, zu der meine kommunale Heimatbibliothek gehört, finde, wirkt das auf mich etwa wie ein Dianetik-Kurs in der VHS, oder Tabakwerbung in der Lungenklinik. Vielleicht bin ich ja etwas altmodisch, wenn ich von einem Verbund überwiegend kommunaler Bibliotheken Bildung und Aufklärung erwarte und nicht die Verbreitung esoterischen Unsinns, der u.U. geeignet ist, leichtgläubigen Menschen Geld und Gesundheit zu kosten.


    Ich gehe mal davon aus, dass die Bibliotheken (noch) eine Reputation besitzen, die sich auf das von ihnen vorgehaltene Angebot überträgt. Und damit sollte m. E. verantwortungsbewusster umgegangen werden.

  • Mich würde tatsächlich mal interessieren, 1. wie kann ich die Art der Lizenz erkennen, 2. welche Preise sind jeweils üblich. Ich war tatsächlich von einer M-Lizenz ausgegangen mit einem Preisfaktor von 1,5 bis 1,7.

    Das kann man nur dann sehen, wenn man einen Zugriff auf den Medienshop hat. Die Preisgestaltung ist je nach Verlag sehr unterschiedlich und in Anbetracht der Fülle an Lizenzen und Verlagen etc. nicht wirklich transparent. Geschweige denn, dass man es kurz zusammenfassen könnte. Auch bei M-Lizenzen (also 1 Lizenz ohne parallele Ausleihe) ist der Preis nicht generell 1,5fach oder so.

  • @EmmaHerwegh, ich habe deine Beiträge zumeist gut gefunden. An dieser Stelle bin ich allerdings ganz anderer Meinung.


    Auch wenn es in Deutschland gerade wieder in bestimmten Kreisen modern wird, einzelne Religionen und die zugehörigen Menschen verbal und manchmal auch körperlich mit Füßen zu treten, so sollten wir alle versuchen, uns gegenüber Menschen - gleich welcher religiösen Haltung - vernünftig zu benehmen.


    Im Übrigen: Selbst wenn der Autofahrer vor dir "idiotisch" Auto fährt darfst du ihn längst nicht als solchen beschimpfen.

  • Nachtrag: Das Problem ist nicht, dass Menschen hier mit der Erwerbungspolitik ihrer Onleihe unzufrieden sind, sondern dass die Diskussionen mehrmals in die Richtung abgedriftet sind, dass einzelne Personen(gruppen) sich angegriffen gefühlt haben und das wiederum dazu geführt hat, dass wir schlussendlich ständig hier am Löschen waren. Und das ist eben tatsächlich nicht Sinn und Zweck eines Forums, dass wir Moderatoren ständig versuchen hier die aufeinanderprallenden Weltansichten irgendwie zu schlichten.


    Konkrete Fragen und Rückmeldungen zur Erwerbungspolitik gehören in erster Linie direkt an die betroffenen Bibliotheken/Verbünde.