Hörbücher können mit Onleihe App nicht mehr geladen werden

01.04.2018, 13:30 | *NEU* ADE 4.5.8
Mehr dazu HIER.

13.04.2018, 13:30 | Unerwarteter Fehler bei Ausleihe einiger eMagazines
Es kommt lediglich noch bei sehr vereinzelten Ausgaben der eMagazines zu einem unerwarteten Fehler.

19.04.2018, 15:15 | Angaben zur Verfügbarkeit in Trefferliste und Detailanzeige stimmt nicht überein
Mehr dazu HIER.

19.04.2018, 16:15 | Anzeige beim Tolino Shine 2 HD
Einen aktuellen Zwischenstand gibt es HIER

  • Hallo,


    danke erst mal für die Antworten. Nein, ich habe keinerlei Einstellungen verändert und ja, ich glaube es sind nur bestimmte Audios. "Liebe mit zwei Unbekannten ging" und "Möge die Stunde kommen" geht nicht zu laden. Streamen ist kein Problem.


    LG

  • Ich habe seit einigen Wochen auch Probleme mit dem Download von eAudio-Dateien.

    iPhone 5S mit IOS 11.2 und Onleihe-App.

    Ich kann die Datei ausleihen aber nicht runter laden. Es kommt jedes mal die Meldung: "Keine Verbindung, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung"

    Ich habe noch 9 GB Platz und der Akku ist voll.

    Bei den eAudios "Möge die Stunde kommen" und "die Tuchvilla" kommen diese Meldungen, bei "Ziemlich alte Helden" funktioniert es noch prima.

    Bisher hatte ich immer eAudios mit mehreren Kapiteln von je 3-4 Stunden Dauer.

    "Möge die Stunde kommen" höre ich jetzt über das Internet, ohne vorher runter zu laden.

    Und dabei fällt mir auf, dass es enorm viele kleine Kapitel mit einer Dauer von 2-3 Minuten sind.

    Könnte das damit zu tun haben?


    An die Heimatbücherei habe ich gemeldet, aber keine Rückmeldung bekommen.

  • Hallo,


    so, ich habe es der Heimatbücherei gemeldet und die folgende Antwort bekommen:


    "Guten Morgen Frau ..., Sie können nichts mehr herunterladen, da alle eAudios nur noch gestreamt werden können. Sie können sich die eAudios mit ihrer Onleihe App streamen/ anhören. Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen."


    Da hat wohl jemand gar keine Ahnung ...:/


    Mit Heimatbücherei ist doch meine Bücherei vor Ort gemeint, oder? Oder der Verband (Metropolbib)?


    Das Problem scheint wirklich nur bestimmte Hörbücher zu betreffen, ich habe gestern eines heruntergeladen und zeitgleich versucht nochmal das andere (Möge die Stunde kommen) zu laden, da ist es nicht möglich.



    Und nun??

    VG Christin

  • "Guten Morgen Frau ..., Sie können nichts mehr herunterladen, da alle eAudios nur noch gestreamt werden können. Sie können sich die eAudios mit ihrer Onleihe App streamen/ anhören. Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen."

    Das ist wirklich peinlich.


    Ja, die Heimatbücherei ist die Bücherei vor Ort, bei der Du Deinen Leserausweis bekommen hast.

    Normalerweise erstellt der Verbund das Ticket an die Divibib. Es gibt aber Verbünde, bei denen die Kontaktaufnahme generell über die Heimatbibliothek läuft.

    Bei Metropolbib scheint das so zu sein.

  • Lies dazu auch hier. Anscheinend tritt das Problem bei iPhones gehäuft auf. Sinnvoll wäre eine Meldung der Titel mit Angaben zum verwendeten Gerät & iOS an die divibib über deine Bibliothek. (Vielleicht sind dort grade alle in Urlaub, die sich mit der Onleihe auskennen...)

  • Die Metropolbib ist ja ein recht großer Verein. Da ließe sich doch eine Kontakt-email wie in Hessen problemlos einrichten, über die solche Fragen gestellt und Medienwünsche abgegeben werden können.

    Kakaokau , Du bist dort doch auch eingebunden, wie wärs mit einer Anregung?


    Das ist wirklich peinlich.

    Oberpeinlich! Egal, wer gerade im Weihnachtsurlaub ist ...

    Wäre doch mal ein Thema beim Onleiheverbundtreffen: die Onleiheverbünde sollten ihre Klein- und Kleinstmiglieder (ggfs. in einem Rundschreiben) darauf aufmerksam machen, dass so ein Verhalten gar nicht geht. Und diesen Vorfall als Negativbeispiel anführen, denn dies ist nicht nur ein Einzelfall.

    Es geht jedenfalls nicht an, dass der Weg bei Problemen über die Heimatbibliothek führt und dann solche Ignoranzgebirge im Weg stehen!

  • Bridgeelke schrieb:

    Wäre doch mal ein Thema beim Onleiheverbundtreffen: die Onleiheverbünde sollten ihre Klein- und Kleinstmiglieder (ggfs. in einem Rundschreiben) darauf aufmerksam machen, dass so ein Verhalten gar nicht geht. Und diesen Vorfall als Negativbeispiel anführen, denn dies ist nicht nur ein Einzelfall.

    Es geht jedenfalls nicht an, dass der Weg bei Problemen über die Heimatbibliothek führt und dann solche Ignoranzgebirge im Weg stehen!

    Dem divibib-Support gefällt dies ausdrücklich!


    Wir erhalten immer wieder Rückmeldungen von LeserInnen, die explizit direkt an uns verwiesen wurden. Zumindest die Aufnahme der Angaben und das Erstellen eines Tickets sollten immer klar sein.

    Selbstverständlich ist klar, dass nicht alle vor Ort in jedem technischen Detail "fit" sein können, dazu sind wir dann ja da und helfen auch gerne. Aber die beiden o.g. Optionen sollten immer machbar sein.

    Vielfach merken wir, dass noch nicht einmal alle Mitarbeiter vor Ort das :userforum kennen oder dorthin verweisen können.


    Wir nehmen zwar i.d.R. an, dass Leser auch ganz gerne mal einfach so sagen, sie wären geschickt worden, aber vielfach ist der Weg über die Heimatbibliothek auch nicht allen Mitarbeitern klar, das ist natürlich sehr schade.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support