Bezüglich des zurückgezogenen Tolino-Updates 11.2

13.06.2018 | Aktueller Stand Entwicklung der Onleihe-App Version 6.0 und neues DRM in der App
Mehr dazu HIER.

19.06.2018 | Wartungsarbeiten, Mittwoch, 20.06.2018, 09:00 bis 18:00 Uhr
Es werden u.a. DRM-Datenbanken virtualisiert und die Ausfallsicherheit noch weiter verbessert. Im genannten Zeitraum wird es daher zu Ausfällen im sog. Lizenzmanagement und damit dem Zugriff auf sowie die Ausleihe von Medien kommen.
- Dies betrifft alle Medienarten.
- Die Ausleihe wird beeinträchtigt sein.
- Auch bei der Anmeldung kann es zu kurzzeitigen Störungen kommen.

  • Und ich bin froh, dass ich mich vor zwei Monate für einen anderen eReader entschieden habe.

    ... und in zwei Monaten wärest Du vielleicht froh, du hättest stattdessen einen Tolino - wer weiß? (Hauptsache, keinen Diesel...)

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • ... und in zwei Monaten wärest Du vielleicht froh, du hättest stattdessen einen Tolino

    oder noch froher, dass ich keinen habe, warten wir erst mal ab, was da noch kommt :saint:


    Aber im Ernst: ich bein gespannt, wie lange es noch dauert, bis für den Tolino ein hoffentlich verbessertes neues Update da ist.

  • Vielleicht bei zweiwöchigem Dauerlesen ohne Pausen?

    Klar, und Schweine fliegen! :P:D

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

  • Ich gehöre auch zu den Glücklichen ohne Update und ohne Probleme - purer Zufall allerdings.

    Wer weiß schon, wie viele Tolino-Besitzer die Onleihe nicht nutzen oder kennen (ich bin auch vor Jahren nur zufällig durch einen Freund auf diesen Dienst gestoßen) und eben gar kein Problem bemerkt haben?

    Mittlerweile ist sehr viel Hardware und Software auf dem Markt, viele Anbieter und Möglichkeiten. Ich kann mir 0,1% gut vorstellen.

  • Wer weiß schon, wie viele Tolino-Besitzer die Onleihe nicht nutzen oder kennen (ich bin auch vor Jahren nur zufällig durch einen Freund auf diesen Dienst gestoßen) und eben gar kein Problem bemerkt haben?

    Das Problem betrifft ja nicht nur die Onleihe, sondern in vielen Fällen zusätzlich den WLAN-Empfang, der nicht mehr funktioniert.

  • Das update wurde bereits am nächsten Tag zurückgezogenen, es war also nur einmal in den Abendstunden verfügbar. Das war außerdem ein Donnerstag (beliebt für den Wocheneinkauf). Die Buschtrommeln haben bestimmt auch gut funktioniert (auch ich habe sofort ein paar Warnungen losgeschickt). Aber vor allem: viele Tolinoleser haben den Wlan wahrscheinlich nur dann aktiv, wenn sie ihn tatsächlich brauchen. (Das ist wegen der Akkulaufzeiten sowohl für die Viel- als auch für die Wenigleser ratsam.) Keine Ahnung, ob 0.1% richtig ist und wie die Zahl ermittelt wurde. Ich bin mir allerdings sicher, dass die allermeisten Tolinobesitzer Glück hatten und das Update erstmal gar nicht bemerkt hatten.

    Ich wurde schon am Donnerstag Mittag von einem Kunden auf das Update aufmerksam gemacht, der gar nicht verstehen konnte, warum ich keinen Tolino auf dem Schreibtisch liegen habe und das sofort sehe. Die meisten meiner Kunden schalten das WLAN nicht ab. Akkulaufzeit ist ihnen egal. Wir haben alleine in unserer Bibliothek eindeutig mehr als 0,1% Betroffene, und das sind nur die, die sich damit bei uns melden. ;)

  • Solche Meldungen werden oft auf den Geräten gespeichert, manchmal sogar schon die Downloads. Microzoff würde sagen: "Für ein verbessertes Nutzererlebnis"... (also besser nicht ausprobieren)


    Oder sollte Tolino schon fertig haben? Flasche voll? Die Website steht noch auf 10.1.0, aber manchmal ist das RL ja schneller als die VR.

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • wir arbeiten bereits daran, dass die eReader-Onleihe mit der Version 11.2 korrekt dargestellt wird.

    Die durchzuführenden Anpassungen sind fast abgeschlossen und wir werden diese in den kommenden Tagen live stellen.

    Bitte beachtet noch folgendes dazu:

    Das kommende Tolino-Update wird u.a. zu Anzeigefehlern bei der eReader-Onleihe führen – soviel konnten wir bereits erfahren. Wir müssen hier also – sobald uns das Update vorliegt – ebenfalls Anpassungen auf unserer Seite für das neue Update durchführen.

    Wir erhalten übrigens kein "Vorzugs-Update" und müssen uns wie Ihr ebenfalls gedulden.

    :/Also doch eine Vorab-Version für euch :/? Oder gibt's das Update bereits und es wird mir nicht angezeigt?

  • :/Also doch eine Vorab-Version für euch :/? Oder gibt's das Update bereits und es wird mir nicht angezeigt?


    Warum werden hier immer gleich "Verschwörungen" ;-) vermutet?


    Es ist sehr logisch, dass sich mit einem Update des Android (das wurde ja kommuniziert) ein Update des Browsers ergibt. Wäre aus Sicherheitsgründen auch blöd, wenn nicht. Es ist unwahrscheinlich, dass Tolino das ganze Update neu gestaltet - zumal haben sie auf die Notwendigkeit der spezifischen Anpassung hingewiesen (auch das wurde kommuniziert). Außerdem funktioniert das Update ja anscheinend (nach einem Reset).


    Was seitens Tolino zu tun bleibt, ist die Sicherstellung einer für den Nutzer leicht(er) beherrschbaren und möglichst komfortablen Installation, selbst unter widrigen Umständen. Und irgendein Gerät im Dunstkreis der Divibib wird's wohl auch erwischt haben oder ein Mitarbeiter war jobbedingt und leidgeprüft so clever, alle Updates rechtzeitig herunterzuladen oder sie wurden in diesem Notfall mit den vielen Beschwerden später einfach nochmal angefordert...


    IT-ler sind doch keine reinen Theoretiker (Ein Theoretiker ist ein Mensch, der praktisch nichts kann... :-P ) Viel eher Sammler...

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Eines habe ich in den vielen Jahren seit der Windows-Einführung gelernt: Die selben Voraussetzungen gibt es höchstens solange, wie man zwei auf absolut gleiche Hardware 1 zu 1 geklonte Systeme noch nicht wieder gestartet hat. Wenige Sekunden nach dem Start ist das schon nicht mehr sicher.


    Mein Tolino shine hat noch nie Updates gemeldet oder auf Anforderung gefunden, die musste ich immer von Hand installieren. Der etwas ältere meiner Frau hat jedes gemeldet und konnte es auch OTW installieren. Beide stammen allerdings von verschiedenen Händlern (ihrer von Thalia, meiner von Tchibo).


    Hier könnte es allerdings auch sein, dass beide nicht zu identischen Zeiten online waren oder Ingos aus (bedachtem) Zufall nicht von der Update-Prüfung erwischt wurde oder selbst dazu kam (je nachdem, ob das ein Push- oder ein Pull-Verfahren ist). Man hat es aus leicht erfindlichen Gründen nicht gerne, wenn sich allzuviele Geräte in einem kleinen Zeitfenster auf die Updates stürzen, ob morgens bei Arbeitsbeginn oder abends nach dem Heimkommen. Also steuert man das und da war Ingo wahrscheinlich noch nicht dran... ;-), sogar egal, ob er im Netz war oder nicht.

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Technikus Die Frage welche Geräte Updates automatisch ambieten und welche nicht, gehört nicht in diesem Thread. Wenn du darüber weiter spekulieren möchtest, starte bitte ein neues Thema.