DSGVO - geht nicht weiter auf Tolino

13.06.2018 | Aktueller Stand Entwicklung der Onleihe-App Version 6.0 und neues DRM in der App
Mehr dazu HIER.

19.06.2018 | Wartungsarbeiten, Mittwoch, 20.06.2018, 09:00 bis 18:00 Uhr
Es werden u.a. DRM-Datenbanken virtualisiert und die Ausfallsicherheit noch weiter verbessert. Im genannten Zeitraum wird es daher zu Ausfällen im sog. Lizenzmanagement und damit dem Zugriff auf sowie die Ausleihe von Medien kommen.
- Dies betrifft alle Medienarten.
- Die Ausleihe wird beeinträchtigt sein.
- Auch bei der Anmeldung kann es zu kurzzeitigen Störungen kommen.

  • Guten Morgen,


    bei uns hat gestern jemand angerufen und erklärt, er käme am Tolino nicht weiter. Es gäbe eine Seite zur DSGVO, die angehakt werden muss - aber dann gehts nicht weiter. Kein Bestätigungs-Knopf, kein OK oder so - er kommt von der Seite aber auch nicht weg.


    Unklar war - da telefonisch - ob das im eingebauten Browser war oder ein Tolino-update. Und ich weiß auch nicht, _welcher_ Tolino das war. Ich frag hier einfach mal pauschal in die Runde, ob das Problem bei anderen Tolinos auch aufgetreten ist und ob ihr eine Lösung gefunden habt?

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Irgendwo hab ich gestern etwas ähnliches gelesen - ich weiß aber nicht mehr, wo.


    Es sei noch etwas angepasst worden, weil man auf irgendwelchen Readern eine Zustimmung nicht geben konnte. In den zwei letzten divibib-support-Postings finde ich es nicht (oder nicht mehr?). Irgendwo bei Thalia vielleicht? Tolino-Kobo-Rakuten schließe ich eher aus. Vielleicht einfach heute mal neu probieren?

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Hallo zusammen,


    es kam vorgestern noch die "Ups, ein Fehler"-Meldung.


    Wenn man "nichts anklicken kann", dann könnte es auch schlicht sein, dass es im Display lediglich weiter unten ist. Denn es ist technisch im Ablauf nichts speziell Neues bei der Bestätigung.


    Bei der ersten Ausleihe nach unserer Aktivierung muss man eben die AGB und DS erneut bestätigen. Zwei Felde (AGB und Datenschutz), dann unten - weiter unten - die Zeile antippen, dann geht es weiter.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Es kann auch mit der Anzeige zusammen hängen. Die Kästchen sind ja schon mit einem Haken "vorbelegt".

    Wenn man das Kästchen anklickt, wird es dunkel, erst dann hat man die AGBs und den Datenschutz akzeptiert.

    Mich hat das auch schon einmal irritiert, weil ich dachte: "Der Haken ist doch schon gesetzt, warum geht es denn nicht weiter?"

  • Es kann auch mit der Anzeige zusammen hängen. Die Kästchen sind ja schon mit einem Haken "vorbelegt".

    Wenn man das Kästchen anklickt, wird es dunkel, erst dann hat man die AGBs und den Datenschutz akzeptiert.

    Mich hat das auch schon einmal irritiert, weil ich dachte: "Der Haken ist doch schon gesetzt, warum geht es denn nicht weiter?"

    Guten Morgen,


    das ist in der Tat ein wenig missverständlich. Allerdings haben wir aktuell andere Prioritäten.

    Aber der Punkt ist bereits aufgenommen.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Nach oben/unten-rechts/links scrollen habe ich gesagt, da wäre aber nix, wo es weitergeht. Aber wenn das die Seite mit den "komischen" Haken ist, dann wirds wohl daran liegen. Bisher hat sich der Kunde nicht wieder gemeldet, vielleicht kommt er die Tage ja noch vorbei.


    Danke für die Antworten!

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Hallo Rheinfelden,


    wir haben dies hier mehrfach mit unseren Tolino durchführen könne, sowohl im Vorfeld mit Tests, als auch aufgrund von Anfragen mit neuen Nutzern.

    Uns ist hierzu nichts aufgefallen.

    Bislang ist dieser Fehler nicht nachstellbar.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support

  • Hmmm... schwierig. Neustart auch probiert? Normalerweise sollte er spätestens nach einem Reset wieder reagieren, ich wundere mich wirklich, warum der nix tut. Welche Softwareversion ist denn drauf?

    Im schlimmsten Fall halt zurücksetzen, aber vorher alle gekauften ebooks sichern.

  • Mal ne blöde Frage: Ist die Schutzfolie noch auf dem Display? Ich hab sie noch drauf, weil ich die Haptik ohne bescheiden finde - aber der meiner Frau reagiert auf Eingaben gefühlt irgendwie williger... (Das Anfasserle habe ich damals abgeschnitten - aber vermutlich gab es ja auch käufliche Displayfolien für den Tolino.


    Ich bin übrigens jedes Mal verblüfft, wie gut die Tastatur reagiert verglichen mit dem Tatschen auf andere Displaystellen. Ich kann mich der Vermutung nicht erwehren, dass die Empfindlichkeit für die Berührungen in diversen Aspekten von den Apps bzw. von Android beeinflusst werden kann. Also einfach mal unterschiedlich auf die Stelle klopfen - kurz, länger, leicht, fester...


    Übrigens kann ich mich gar nicht erinnern, jemals solch einen Haken gesetzt zu haben. Ist das potenziell Onleihe-spezifisch?

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Technikus Nein, dieses "Häkchen setzen" tritt jedesmal wieder auf, wenn die AGB angepasst werden... soweit ich mich erinnere, vor Abschluss des Ausleihvorgangs. Das kam im letzten Jahr ein paar Mal vor.


    Viele Kunden scheitern an diesem Vorgang auf dem Tolino, da die Kästchen bereits Häkchen enthalten, diese dann aber trotzdem angetippt werden müssen (dann wird das Feld schwarz) und dann muss ganz klein unten rechts in der Ecke auf "Fortfahren" (oder akzeptieren?) getippt werden. Etwas unschön designed und nicht sonderlich benutzerfreundlich das Ganze... :/

  • Es könnte also sein, dass ich das auf dem Tablet abgehakt habe und es deshalb auf dem selten benutzten Tolino nicht mehr auftaucht? Zumal ich da seltenst ausleihe (eben gerade mal zum Test), sondern höchstens mal downloade (weil mich das Geblinke des eInk-Displays beim Browsen extrem irritiert).

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Ich bin nicht sicher, ob das so funktioniert. Gefühlsmässig würde ich behaupten, dass ich jeweils auf dem Tolino und im Browser die Häkchen setzten musste...


    Ob die App dies alternativ erledigt und es dann auf dem Tolino nicht mehr nötig ist, würde ich testen Bibliothek Rheinfelden . Falls es klappt, wäre das Problem zumindest momentan umgangen.

    Ich würde immer noch gerne die Softwareversion dieses Tolino shine wissen... :)

  • Zur Not einfach mal ein Kind machen lassen. Kinder gehen da vorurteilsloser dran, weil sie Dinge probieren, die Erwachsene meist einfach nicht tun. Zum Beispiel [weiter] drücken, obwohl sich vorher nichts getan hat. Oder einfach mal irgendwohin klicken bzw. touchen... Kinder brauchen keine logische Begründung.


    Ich kann mich an eine Begebenheit aus der Anfangszeit der Homecomputer erinnern, als man Programme noch von Cassette lud. Auf der Hülle einer solchen waren die nötigen Tastatureingaben gegen dem sonstigen Text kursiv hervorgehoben und es stand in Klammern darunter (Alle Eingaben in Kursiv!)


    Fragte ein Kunde, mit welcher Tastenkombination oder welchem Befehl er das denn machen könne? Er schaffe es trotz vieler Versuche nicht, seinen Computer auf Kursivschrift umzuschalten... (Ging dunnemals auch noch nicht.)


    Das war bestimmt 10 Jahre vor der Frage nach der "Any"-Taste.

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.

  • Manchmal führen Missverständnisse durchaus zur Problemlösung... :S

    (Das schafft leine KI!)

    Das Prinzip, Komplexität mit noch mehr Komplexität scheinbar wieder beherrschbar zu machen, ist nicht nur das Geschäft von Juristen und Politikern, sondern auch das eines gewissen IT-Konzerns, der zudem den geistigen und sozialen Horizont gewisser Managertypen auf Kuchendiagramme einzuengen vermochte.