eMagazin nicht ausleihbar

27.07.2018 | Ausrollen der beta-Version verschoben
Mehr dazu HIER.

16.08.2018 | Download von eAudio in der Onleihe-App
Es gibt weiterhin Schwierigkeiten beim Download von eAudios mit vielen Einzeltracks.
Mehr zum Thema finden Sie HIER.

16.08.2018 | eBooks im PDF-Format
Einige der eBooks, die im PDF-Format angeboten werden, haben zwei Download-Optionen.
Bitte stets die Option "PDF - für PC/Laptop und mobile Endgeräte - Adobe Digital Editions" wählen. Bei diesen Titeln kann es dennoch zu Schwierigkeiten kommen. Wir sind bereits dran.

16.08.2018 16:45 | Kurzzeitige Störungen beim Aufruf der Onleihe
Heute gegen 12:00 Uhr war aufgrund einer Störung bei unserem Dienstleister die Onleihe für ca. 20 Minuten nicht erreichbar. Aktuell können die Ladezeiten vereinzelt sehr lange dauern. Wir sind in Klärung und beobachten die Systeme.

  • Vor 2 Tagen wurde das neue GEO Epoche (Nr.92) eingestellt. (Stadtbibliothek Stuttgart)

    Es ist als verfügbar gekennzeichnet, läßt sich aber nicht ausleihen :( Der Ausleihbutton fehlt.

    Hatte gehofft, das dieses Problem auch bei den Wartungsarbeiten behoben wird, war aber leider nicht so.

    Ist das wieder ein zentraler Problem?

    Und gibt er Aussicht auf eine baldige Lösung?

  • Das mit dem fehlendem Button ist leider nur eine Seite der Medaille. Selbst wenn der Button vorhanden ist, sind verfügbare Zeitschriften nicht immer ausleihbar. Einige Tage war das Problem mit der Anzeige "verfügbar" und dem Absturz "Es ist ein Fehler aufgetreten ..." behoben, heute ist es bei der WiWo wieder da. Ich hatte schon gedacht, divibib hätte das Problem nun endlich in den Griff bekommen. :-(

  • Einige Tage war das Problem mit der Anzeige "verfügbar" und dem Absturz "Es ist ein Fehler aufgetreten ..." behoben, heute ist es bei der WiWo wieder da. Ich hatte schon gedacht, divibib hätte das Problem nun endlich in den Griff bekommen. :-(

    Wie kommst Du darauf, daß man dort Handlungsbedarf sieht? Seitens der dürren Einlassungen von divibib-support in dieser Hinsicht hatte ich eher den Eindruck, man sehe da kein Problem, sondern denkt dort eher, dieses Problem sei "systemimmanent" und man könne/wolle daran nichts ändern.


    Und nach meiner Beobachtung hat es keinen einzigen Tag gegeben, wo dieses Problem "behoben" war bzw. nicht auftrat - dies nicht nur in den letzten Tagen, sondern konstant seit mindestens 9 Monaten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Ergänzung angefügt

  • Und nach meiner Beobachtung hat es keinen einzigen Tag gegeben, wo dieses Problem "behoben" war bzw. nicht auftrat - dies nicht nur in den letzten Tagen, sondern konstant seit mindestens 9 Monaten.

    Das ist eine Behauptung, oder gibt es dafür "Beweise"?

    Meine Onleihe(n) führen sehr viele Magazin-Abos....

    Ich habe garnicht die Zeit, zu überprüfen, ob immer alle funktionieren...;)

  • Melde das Problem deiner Bibliothek zur Weiterleitung an die divibib.

    Was mich betrifft, habe ich dies schon mehrfach getan - leider nur außer Schulterzucken keine verwertbare Reaktion. Die Bibliothek meint, sie könne das Problem nicht nachvollziehen - kein Wunder, die fangen ja auch erst an, wenn dann irgendwann die eMagazine real ausgeliehen werden können.


    Irgendwann läßt man's dann frustriert, da ich meine Zeit nicht damit verballern will, immer wieder Probleme nachzustellen, einzukreisen, haarklein darzulegen, sondern einfach nur unkompliziert was ausleihen und lesen will...


    Übrigens, was die heutige rote Warnbox oben bezüglich der heutigen Nichtverfügbarkeit sämtlicher ePaper betrifft: Ich konnte jedenfalls alle heute neu eingestellten ePaper und eMagazine nach dem hier diskutierten Delay zwischen Erscheinen und Verfügbarkeit ganz normal ausleihen, herunter laden und lesen. Betrifft also wohl nicht alle Ausgaben bzw. Bibliotheken. Oder das Problem war um 8 Uhr bereits wieder verschwunden. Wer gibt der Divibib mal einen Tipp?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Anmerkung hinzugefügt. Zitat eingefügt wg. des klaren Bezugs.

  • Das ist eine Behauptung, oder gibt es dafür "Beweise"?

    Meine Onleihe(n) führen sehr viele Magazin-Abos....

    Ich habe garnicht die Zeit, zu überprüfen, ob immer alle funktionieren...;)

    Keine Behauptung, sondern der Beweis der eigenen Erfahrung. Ich lese schon seit mehreren Jahren täglich (!) morgens alle in meiner Onleihe verfügbaren Tageszeitungen (Welt, FAZ, SZ und taz) und auch ca. die Hälfte aller jeweils neu eingestellten eMagazine. Seitdem mir dieses Problem aufgefallen ist, versuche ich ALLE jeden Tag neu eingestellten ePaper/eMagazine auszuleihen und kann somit leicht feststellen, daß das Problem jeden einzelnen Tag seit der Einstellung des Adobe-DRMs für PDF-Zeitschriften (das war Oktober/November letzten Jahres) bei ALLEN Ausgaben existent war und ist.


    Das zu überprüfen kostet keine übermenschlichen Anstrengungen, sondern nur mehrere Klicks hintereinander - das geht inert ein oder zwei Minuten, weil ich ja eh eingeloggt bin und auf "meine" Tageszeitungen "warte". Dann gibt's zu Beginn die bewußte Fehlermeldung und irgendwann dann eben nicht mehr - et voilà! Das läßt sich sehr schnell einkreisen, wenn man methodisch vorgeht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von PeterSch () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Bibliotheksangestellte fangen nicht erst an, wenn die Bibliothek geöffnet wird!

    Mag vielleicht bei Dir sein, aber habe ich 1. vor 9 Uhr nie eine Reaktion seitens meiner Bibliothek bekommen, 2. auf 1. angesprochen die Aussage bekommen, vor 9 Uhr mache man da gar nix, und 3. zeigt sich das Problem meist zwischen 5 und 7 Uhr morgens (selten dauert's aber auch bis 8.30 Uhr so wie heute) - sind die Angestellten da auch schon aktiv?

  • Keine Behauptung, sondern der Beweis der eigenen Erfahrung. Ich lese schon seit mehreren Jahren täglich (!) morgens alle in meiner Onleihe verfügbaren Tageszeitungen (Welt, FAZ, SZ und taz) und auch ca. die Hälfte aller jeweils neu eingestellten eMagazine. Seitdem mir dieses Problem aufgefallen ist, versuche ich ALLE jeden Tag neu eingestellten ePaper/eMagazine auszuleihen

    :/  

    4 Tageszeitungen plus Magazine täglich... :rolleyes:

    Dazu fehlt mir die Zeit ...

    Ich hab dann doch noch was anderes zu tun;)

  • Geht schon. Keine Tageszeitung bzw Zeitschrift liest man doch von vorne bis hinten durch. Manchmal ist nur der eine oder andere Artikel interessant - und dafür eine teure Printausgabe bezahlen oder gar ein Abo? Zeitschriften kommen meist nur einmal pro Monat. Und man muß ja nicht alles sofort lesen - Screenshot und erstmal auf die Ablage oder direkt ins Archiv...


    Abgesehen davon habe ich auch noch genug anderes zu tun - als Frührentner hat man nie Zeit ;-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PeterSch ()

  • Wie kommst Du darauf, daß man dort Handlungsbedarf sieht? Seitens der dürren Einlassungen von divibib-support in dieser Hinsicht hatte ich eher den Eindruck, man sehe da kein Problem, sondern denkt dort eher, dieses Problem sei "systemimmanent" und man könne/wolle daran nichts ändern.


    Und nach meiner Beobachtung hat es keinen einzigen Tag gegeben, wo dieses Problem "behoben" war bzw. nicht auftrat - dies nicht nur in den letzten Tagen, sondern konstant seit mindestens 9 Monaten.

    Ich habe nur die stille Hoffnung. Die Supportqualität von divibib ist zwar unterirdisch, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich habe in der Tat fast zwei Wochen lang Zeitschriften ohne Probleme ausleihen können, wenn sie als "verfügbar" gekennzeichnet waren. Heute allerdings habe ich das Problem, dass eine Zeitschrift über eine Mail aufgrund einer Vormerkung als für mich verfügbar gekennzeichnet ist, aber kein Download-Button angezeigt wird. Die Divibib-Entwickler sind und bleiben Dilettanten.

  • die fangen ja auch erst an, wenn dann irgendwann die eMagazine real ausgeliehen werden können.

    Bevor die Bibliothek real öffnet fallen normalerweise diverse andere Aufgaben an, die man bis zur Öffnung zwingend erledigt haben muss und dann hat man oft keine Zeit Kundenanfragen schon in aller früh zu bearbeiten. Und zwischen 5 und 7 Uhr wird bei den wenigsten Mitarbeiter zur Arbeitszeit gehören - weil meist hat eine Bibliothek bis Abends geöffnet und demnach fängt so früh keiner an... Ich persönlich schlafe um die Zeit oder bin auf dem Weg zur Arbeit somit würde das bei mir schon mal nicht gehen - weil beim Frühstück möchte ich persönlich nicht schon anfangen die Anfragen meiner Kunden zu bearbeiten...

    Das Problem ist beim divibib-support ja bekannt, aber wenn die Lösung einfach wäre, dann würde es die vermutlich schon geben.

  • Ich habe nur die stille Hoffnung. Die Supportqualität von divibib ist zwar unterirdisch, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich habe in der Tat fast zwei Wochen lang Zeitschriften ohne Probleme ausleihen können, wenn sie als "verfügbar" gekennzeichnet waren. Heute allerdings habe ich das Problem, dass eine Zeitschrift über eine Mail aufgrund einer Vormerkung als für mich verfügbar gekennzeichnet ist, aber kein Download-Button angezeigt wird. Die Divibib-Entwickler sind und bleiben Dilettanten.

    "Ich habe in der Tat fast zwei Wochen lang Zeitschriften ohne Probleme ausleihen können. Heute allerdings ..."

    Also in diesem Fall 1x von 14x klappte es nicht?

    Du hattest anderswo etwas zur Qualitätskontrolle geschrieben. Wir haben über 100 ePaper-Ausgaben jeden Tag. Viele Fehler können spezifisch für die ca. 200 Onleihen sein. Das ist manuell nicht prüfbar.

    Mit sehr hohem Aufwand wäre es programmier-technisch zu machen, aber auch dies müsste sehr häufig manuell angepasst werden, da jede Onleihe ePaper hinzukauft und storniert.

    Und das sind dann nur die ePaper-Ausgaben. Wir bieten insgesamt ca. 750.000 Medien an ... es ist schlicht nicht in der von Dir gewünschten Form machbar.



    Es ist auch nicht eindeutig, dass es an der Vormerkung liegt. Genau deshalb benötigen wir über die Heimatbibliothek Angaben zu diesem Fall, um es nach Möglichkeit nachstellen zu können.

    Nicht jeder Fehler ist während der Reservierungsdauer lösbar. Wie anderenorts schon geschrieben, kann es sein, dass die Ausgabe erneut durch die Prozesse durchlaufen oder diese auch erneut beim Verlag angefordert werden muss. Das dauert eben seine Zeit.


    Und es hat sicher nichts mit Dilettanten zu tun. Den Support zudem unterirdisch zu nennen ist ebenfalls ein starkes Stück, denn der Support der divibib macht aktuell bis auf sehr wenige Ausnahmen keinen Endnutzer-Support! Und das :userforum ist - wie bereits sehr oft geschrieben - keine Plattform für den Support.

    Du magst damit nicht einverstanden sein, aber so sind die Verträge.



    Bevor Du uns also Dilettanten nennst, bitte erst Rücksprache mit Deiner Bibliothek halten.

    Meine Vermutung ist, dass wir Dich 2 Wochen lang durch die Firma führen könnten und Du Dich noch immer schlecht informiert fühlen würdest.

  • Wenn die Divibib keinen Support bietet und das Userforum keine Plattform für Support darstellt, dann darf man das doch als unterirdisch bezeichnen?

    Abwälzen auf die Bibs erscheint mir schon immer holprig, denn 1. haben die Mitarbeiter*innen ja eine Bib am Laufen zu halten und wie hier mehrfach benannt, diverse Aufgaben zu erfüllen und 2. ist das Verständnis für Technik ja sehr unterschiedlich.

    Dann wäre es Kollege Zufall, der das Problem löst oder auch nicht.

  • Wenn die Divibib keinen Support bietet und das Userforum keine Plattform für Support darstellt, dann darf man das doch als unterirdisch bezeichnen?

    Abwälzen auf die Bibs erscheint mir schon immer holprig, denn 1. haben die Mitarbeiter*innen ja eine Bib am Laufen zu halten und wie hier mehrfach benannt, diverse Aufgaben zu erfüllen und 2. ist das Verständnis für Technik ja sehr unterschiedlich.

    Da muss ich doch widersprechen. Die Divibib bietet Support und als Bibliothek bekomme ich diesen auch wenn ich ihn brauche. Und es gehört dazu, dass man sich um Kundenanfragen kümmert und diese vor Ort beantwortet so gut es geht. Wenn möglich versuchen wir Fehler auch nachzuvollziehen um auszuschließen, dass diese lokal vorliegen. Aber das beinhaltet eben kein 24 rund-um-die-Uhr Service für die Onleihe und eben, dass wir zum Beispiel eben nicht morgens die Verfügbarkeit der Zeitschriften überprüfen können. Aber wenn das Problem konkret gemeldet wird geben wir das weiter und der Support kümmert sich drum. Und der Weg über die Bibliothek macht Sinn - weil es oft genug auch mal lokale Probleme sein können, die die Divibib nicht lösen kann oder wo der Fehler bekannt ist und das dann schon abgefangen werden kann.

  • Genau deshalb benötigen wir über die Heimatbibliothek Angaben zu diesem Fall, um es nach Möglichkeit nachstellen zu können.

    Speziell bei den Magazinen ist es so, dass diese morgens angezeigt werden. Ab wie viel Uhr kann ich nicht genau sagen, aber um 7 Uhr sind sie auf jeden Fall da. Will man sie ausleihen, dann kommt die besagte Fehlermeldung. Dann ca. ab 7:15 Uhr können sukzessive die Magazine auch ausgeliehen werden; manchmal auch erst ab 7:30 Uhr. Es gehen nicht alle Magazine zur selben Zeit. Manche gehen eher, andere später. Das ist meine Beobachtung.

    Das Nachstellen ist natürlich schwierig, weil dieses Problem nur über einen bestimmten und ziemlich kurzen Zeitraum besteht.

  • Wenn die Divibib keinen Support bietet und das Userforum keine Plattform für Support darstellt, dann darf man das doch als unterirdisch bezeichnen?

    Abwälzen auf die Bibs erscheint mir schon immer holprig, denn 1. haben die Mitarbeiter*innen ja eine Bib am Laufen zu halten und wie hier mehrfach benannt, diverse Aufgaben zu erfüllen und 2. ist das Verständnis für Technik ja sehr unterschiedlich.

    Dann wäre es Kollege Zufall, der das Problem löst oder auch nicht.

    Die Divibib biete ihren Kunden Support, Kunden der Divibib sind die Bibliotheken, nicht wir als Onleihe-User!

    Wir sind Kunden unserer Bibliothek(en); deshalb sind diese auch immer unsere Ansprechpartner.

    Das Userforum war noch nie ein Supportforum der Divibib, sondern hier beschäftigen sich User mit Fragen von Usern, geben Tipps, haben Ideen für Problemlösungen etc. Das Userforum ist eine Plattform, die Usern seitens der Divibib zur Verfügung gestellt wird.

    Von Abwälzen auf die Bibliotheken kann doch wohl keine Rede sein, denn die Bibs sind nun mal Vertragspartner der Divibib, nicht wir.

    Wenn die Divibib sich hier manchmal direkt an User wendet, ist das eine Zusatzleistung, die freiwillig erbracht wird und auf die kein Anspruch seitens der Onleihe-User besteht, da wir, wie gesagt, nun mal keine Vertragspartner sind.

    Das alles wurde mittlerweile so oft gesagt und geschrieben, dass es mich ein bisschen wundert, dass weiterhin beharrlich der Begriff Supportforum auftaucht bzw. damit verbundene Vorwürfe und Unterstellungen an die Divibib gerichtet werden.