Beiträge von Ingo

13.12.2017, 17:00 | Nutzung der ePaper mit Adobe Digital Editions, Acrobat Reader
Eine aktuelle Meldung zur Nutzung von ePaper und eMagazine auf den Onleihen gibt es HIER

Adobe Digital Editions, aktuelle Version 4.5.7
Die Version 4.5.7 ist aktuell nicht für alle eMedien der Onleihe geeignet, mehr Informationen gibt es HIER

    Bei dem gedrehten Bildschirm musste ich grade wirklich lachen :D (obwohl es tatsächlich eine mögliche, wenn auch ungewöhnliche, Notlösung ist). Bevor ich meinen Laptop auf die Seite lege, hoffe ich aber doch auch eher auf softwareseitige Verbesserungen.


    Ich kann verstehen, dass die Divibib hier wenig tun kann, weil sie auf Adobe (oder Bluefire) als technische Partner angewiesen sind, da von denen ja die Programme stammen. Aber der aktuelle Stand ist wirklich suboptimal.


    Ich selbst gehöre auch zu denjenigen, die privat PDFs bislang im Adobe Reader gelesen haben und werde beruflich für unsere Onleihe wohl erst einmal keine neuen Zeitschriftenabos abschließen, bis da Besserung in Sicht ist.

    Aber egal ob über Browser oder App - die FSK-18-Medien kann die 17jährige in der Onleihe sowieso nicht ausleihen (manche der Filme in der Onleihe haben eine Altersfreigabe). Das wird nämlich beim Login über das Bibliothekskonto mit abgeprüft. Insofern sollte die reine App eigentlich für alle freigegeben sein (aber wenn Apple dafür verantwortlich ist, lässt sich wohl nichts machen).

    die Startseite von Onleihe

    Du meinst die Hinweisbox, die auch hier im Forum oben auftaucht? Die führt zu den aktuellen Hinweisen. Da gab es seitdem nichts neues. Und ich schätze, für den MAC wird Adobe nicht viel tun, das haben sie noch nie.


    Das Problem mit ADE und MACs gibt es ja schon länger und immer wieder. Welche Versionen hast du denn schon ausprobiert?


    Hoffentlich funktioniert der Adobe Reader bald wieder. Aber wie du in der Hinweisbox siehst, wird daran noch gearbeitet (Stand: heute, 16 Uhr).

    andererseits wird bei einigen Mitgliedern und auch den Moderatoren Hintergrundwissen deutlich.

    Moderator wird man ja unter anderem auch genau deshalb: Weil man ein gewisses Hintergrundwissen mitbringt. Das ist dann (wie meisje schon erläutert hat) aber kein Divibib-internes Wissen, sondern solches, das man sich im Laufe der Zeit durch häufige Nutzung der Onleihe, Mitlesen im Forum oder eben die Arbeit in einer Bibliothek erworben hat.

    Ich z.B. arbeite in einer Bibliothek und bin dort für die Onleihe zuständig (Einkauf, Support, Schulungen etc.). Einen Großteil meines Onleihewissens habe ich aber auch im Laufe der Jahre hier im Forum zusammengesammelt. Viele Fragen/Probleme tauchen ja immer wieder auf.

    Und da frage ich mich dann, sind das Vermutungen oder sind das Kenntnisse.

    Mal so, mal so. Steht dann aber auch dabei, wenn wir nur Vermutungen anstellen können.

    Mein Eindruck ist, das userforum wurde eingerichtet um Nutzern zu helfen, die Probleme bei der Einrichtung der Ausleihfunktion haben oder Ähnliches.

    Korrekt.

    Bei unserer Onleihe ist das auch die "Standard-Fehlermeldung" - sie kann heißen "Sie haben tatsächlich offene Gebühren" oder aber auch wie BettinaHM schon schreibt "Ihr Leseausweis ist abgelaufen". Im blödesten Fall kann auch einfach ein falsch gesetzter Haken in der Benutzerverwaltung im Bibliothekssystem der Grund sein. Kontaktiere dafür auf jeden Fall deine Heimatbibliothek, die kann dir sagen, was das Problem ist.

    Ich schaue für mich privat auch lieber nach den neu eingestellten Onleihemedien. Weil ich die alte ja mehr oder weniger (eher weniger ^^ ) schon irgendwann mal durchforstet habe und mir interessante Titel auf die Merkliste gepackt habe. Aber natürlich ist der Bestand in den meisten Onleihe so groß, dass man nie alles gesehen haben kann oder dass einfach mal was durchrutscht. Wenn dann wie in deinem Beispiel ein Doppelband neu gekauft wird, würde ich wahrscheinlich auch nicht auf die Idee kommen, nachzuschauen, ob es die Titel auch einzeln gibt.

    Okay, bitte mal App deautorisieren, App löschen, Gerät neu starten und App neu installieren...

    Die Autorisierung sollte die Hörbücher nicht betreffen. Den Rest würde ich so auch noch mal versuchen.

    Seit wann tritt die Fehlermeldung bei euch auf?


    Informiert bitte eure Heimatbibliotheken (mit genauen Infos zu verwendetem Betriebssystem, App-Version und Fehlermeldung - so wie es TobiasK oben schildert), damit die den Fehler an die Divibib weiterleiten können.

    (in den meisten Bibliotheken arbeitet auch samstags jemand, so dass das Wochenende kein Hinderungsgrund sein sollte)

    Ich weiß, was Claus meint. Und damit verstößt er gegen keine Forenregeln. Das "Kopieren erlaubt" in der Onleihe bezieht sich, meiner Beobachtung nach, eben nicht auf das Kopieren auf mehrere Geräte. Wäre ja auch witzlos, das bei jedem Medium extra dazuzuschreiben, da das bei allen (im Rahmen der 6 Geräte über eine Adobe ID) erlaubt ist. Was nun der Unterschied zwischen "kopieren" und "drucken" ist und warum manchmal laut Medieninformationen nur eins von beidem erlaubt ist, weiß ich leider auch nicht.


    Kannst du dazu etwas sagen divibib-support ?

    Was passiert, wenn du in ADE über "Datei" - "drucken" gehst (Strg+P)?


    Dsa Ausdrucken ist auch nicht bei jedem eMedium erlaubt. Die Info findest du auf der Detailseite in deiner Onleihe.

    Ich meine mich zu erinnern, dass das Drucken von Onleihemedien in ADE mal komplett deaktiviert wurde. Ich weiß aber nicht mehr, was der Hintergrund war und ob das wieder geändert wurde.

    Also: ich finde es hilfreich, in beide Richtungen Meldungen abzusetzen. Insofern finde ich die Hinweise im Forum, man solle die Bibliothek adressieren, zwar richtig, das sollte aber nicht so verstanden werden, dass man im Forum nicht nochmal die selbe Meldung absetzen sollte.

    Das ist auch völlig in Ordnung, wenn man seine Probleme (zusätzlich) hier im Forum postet. Dafür ist das Forum ja auch da. Aber man darf sich eben auch nicht wundern, wenn als Antwort eventuell "Melde das Problem deiner Heimatbibliothek" kommt. In so einem Fall ist es wohl tatsächlich etwas, das hier durch reine User-to-User-Beratung nicht gelöst werden kann.

    Hallo portboy


    ist dir bewusst, dass das hier ein Userforum ist?

    Bitte richte solche Beobachtungen/Fragen an deine Heimatbibliothek mit der Bitte, diese an die Divibib weiterzugeben. Hier ist der falsche Ort dafür.

    Wenn du zum Beispiel an einer Haltestelle stehst und auf die Bahn wartest, welche aufgrund techn. Probleme Verspätung hat, welche Mitteilung würdest du als Bahnfahrer besser finden:
    Aufgrund techn. Probleme verspätet sich die Bahn. Wir arbeiten dran.
    Aufgrund techn. Probleme verspätet sich die Bahn um ca 5. Stunden. Wir arbeiten dran.

    Wenn absehbar ist, dass es 5 Stunden dauert, dann möchte ich natürlich die zweite Meldung. Wenn dem aber nicht so ist, bringt sie mir gar nichts.

    Wie oft stand ich tatsächlich schon am Gleis und es hieß "5 Minuten Verspätung", daraus wurden dann 10, 15, 20, 35... Das hat mich geärgert. Ein "wir wissen nicht, wo der Zug gerade ist und wann er kommt" wäre auch nicht hilfreicher gewesen, aber zumindest ehrlicher (und den Begriff hast du ja selbst verwendet).

    Wenn der Betreiber wenigstens ehrlich wäre und mal sagen würde, wie lange er wirklich zur Behebung aller Probleme braucht, wäre hier Niemand sauer.

    Wenn man schon vorher wüsste, wie lang die Behebung dauert, würde man das sicherlich mitteilen. Das ständige Hin und Her ist nervig, da stimme ich dir zu. Aber ich finde es ehrlicher zu sagen "Wir arbeiten dran" als "Die Behebung dauert 3 Tage", obwohl das evtl. gar nicht absehbar ist.

    (Browserdownload und hören auf iOS geht nicht.)

    Hörbücher können grundsätzlich nur in der App heruntergeladen und offline gehört werden, da es keinen entsprechenden Kopierschutz gibt, mit dem das Copyright an anderen Stellen sichergestellt wäre.