14.07.2016, 13:20 | Die Umstellung der eAudio-, eMusic- und eVideo-Titel auf das neue Streaming ist erfolgt.


Ab heute können Nutzer der Onleihe Titel dieser Medienarten am PC im Internetbrowser streamen. Folgendes hat sich geändert:

- eAudio-, eMusic- und eVideo-Titel können ab sofort am PC ausschließlich im Internetbrowser gestreamt werden. Ein Download und somit eine Offline-Nutzung bei neuen Ausleihen ist seit heute Nacht nicht mehr möglich.

- Titel, die bis gestern Abend, 13.07.2016, ausgeliehen und im Windows Media Player geöffnet wurden, können bis zum Ende der Ausleihfrist weiterhin abgespielt und offline genutzt werden. Ab heute Nacht ist dann der nachträgliche Download und ein Öffnen im Windows Media Player nicht mehr möglich.

Weitere Hinweise finden Sie HIER

Umstellung des Microsoft DRMs kann zu starken Einschränkungen für Audio- und Video-Dateien führen

      Umstellung des Microsoft DRMs kann zu starken Einschränkungen für Audio- und Video-Dateien führen

      Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

      Ab dem 15.07.2015 ab 09:00 stellt Microsoft auf einen neuen Kopierschutz um, der nicht mit dem Windows Media Player unter Windows 7 und 8 kompatibel ist.

      Schwierigkeiten mit dem neuen Kopierschutz wurden uns von Microsoft nicht mitgeteilt.

      Im schlechtesten Fall werden ab dem genannten Zeitpunkt sämtliche Audio-Dateien nicht mehr über den PC sondern nur noch per iOS Streaming mit der Onleihe App nutzbar sein. Video-Dateien wären nicht mehr nutzbar. Der Windows Media Player sowie sämtliche Endgeräte, die eine Offline-Nutzung ermöglicht haben, wären nicht mehr kompatibel.

      Um alle Audio-Dateien für Sie wieder nutzbar zu machen, befinden wir uns aktuell mit Microsoft in Verhandlungen um eine Verlängerung des bisherigen Kopierschutzes DRM-10 zu erreichen, bis wir eine alternative technische Lösung umsetzen können.

      Die aktuellen Entwicklungen zur Umstellung haben auch uns in der vergangenen Woche völlig unvorbereitet getroffen.

      Wir haben Sie so schnell und umfangreich wie möglich informiert.

      Neue Infomationen zu den weiteren Entwicklungen teilen wir Ihnen hier schnellstmöglich mit.

      Freundliche Grüße

      Ihr divibib-Support



      Update 15.07.2015, 18:00 Uhr:

      Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

      wie angekündigt, haben wir gemeinsam mit Microsoft eine Lösung für die Nutzung von Audio- und Video-Dateien gefunden.

      Auf unserer Seite müssen dazu noch einige Anpassungen im System vorgenommen werden. Da die betroffenen Medienarten aktuell nicht nutzbar sind, werden diese bis zum Abschluss der Anpassungen auf allen Onleihen ausgeblendet. Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten bis Ende dieser Woche abgeschlossen sind. Die Audio und Video-Dateien sind dann wieder wie gewohnt über den PC und die kompatiblen Endgeräte nutzbar.

      Zwei Fragen haben uns häufig erreicht, die wir in diesem Zusammenhang gerne beantworten möchten:

      Warum wurden wir von der Umstellung auf PlayReady so überrascht?

      Es ist richtig, dass der Ablauf des DRM-10 und die dann nötige Umstellung auf PlayReady uns bereits lange bekannt war. Wir hatten im Sommer 2014, die Umstellung auf PlayReady geprüft und waren sicher, die Umstellung mit der damaligen Version ohne Probleme durchführen zu können. Uns war auch bekannt, dass Microsoft die neueste Version „PlayReady 3.0“ auf den Markt bringen wird.
      Da die Vorgängerversionen alle kompatibel waren, von Microsoft kein entsprechender Warnhinweis vorlag und ein Test vor Erscheinungstermin der Version 3.0 nicht möglich war, war für uns nicht absehbar, dass es zu solch gravierenden Kompatibilitätsproblemen kommen würde.
      Erst durch unsere laufenden Entwicklungen wurde diese Sachlage vor etwas mehr als einer Woche entdeckt. In dieser kurzen Zeit war eine Reaktion zur Anpassung an die neuen Umstände nicht mehr möglich.

      Warum ist die Verschlüsselung nicht weiterhin mit DRM-10 möglich? Schließlich werden die Lizenzserver von der divibib betrieben.
      Das stimmt, jedoch ist das DRM-10-Zertifikat, das für die Verschlüsselung verwendet wird, am 14.07.2015 abgelaufen. Das wurde von Microsoft bewusst so festgelegt. Aus diesem Grund können beim Abspielen eines geliehenen Titels keine Mediennutzungsrechte erworben werden.

      Sobald die Medien wieder zur Verfügung stehen, benachrichtigen wir Sie erneut.
      Wir freuen uns sehr jetzt eine Lösung gefunden zu haben und bedanken uns für Ihre Geduld.


      Update 17.07.2015, 11:30 Uhr:

      Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

      Ab heute werden alle offenen Vormerkungen für eAudio, eVideo und eMusik bis Montag, 20.07.2015, zurückgehalten, damit diese nicht verfallen.

      Wir bedanken uns für Ihre Geduld und wünschen ein erholsames Wochenende.


      Update 21.07.2015, 14:30 Uhr:

      Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

      eAudio-, eMusik und eVideo-Dateien stehen wieder zur Verfügung. Sie können ausgeliehen und genutzt werden. Die Synchronisation mit mobilen Endgeräten ist nicht möglich.
      Weiterhin kann es beim Ausleihvorgang zu längeren Wartezeiten kommen.
      Wir melden uns in Kürze mit detaillierten Informationen.

      Freundliche Grüße
      divibib-Support


      Update 21.07.2015, 17:00 Uhr:
      Abspielen von eAudio-, eVideo- und eMusik-Dateien

      Wie angekündigt stehen eAudio-, eMusik und eVideo-Dateien wieder zur Verfügung und können ausgeliehen, sowie genutzt werden.
      Die o.g. Dateien werden für alle Onleihen nach und nach wieder aktiviert. Bei einigen Onleihen steht diese Aktivierung daher noch aus.
      Weiterhin kann es beim Ausleihvorgang zu längeren Wartezeiten kommen.

      Die Wiedergabe bei Geräten mit dem Windows Media Player ist möglich. Sollte die Synchronisation auf mobile Endgeräte nicht funktionieren, haben wir leider keinen Einfluss darauf. Hier hält sich Microsoft sehr bedeckt.

      Freundliche Grüße
      Ihr divibib-Support


      Update 22.07.2015, 14:30
      Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

      nach aktuellen Anpassungen der Systeme funktioniert jetzt die Synchronisierung von eAudios mit mobilen Endgeräten. Dies wurde mit folgenden Geräten getestet:
      - Sony Walkman NW-E463
      - Sandisk Sansa Clip
      - Samsung Galaxy S4-Mini

      Die Synchronisierung war in allen 3 Tests erfolgreich.

      Der Stand zur Kompatibilität unter Windows und den mobilen Endgeräten scheint wiederhergestellt zu sein. Wir können dies aber nicht zu 100% für alle Endgeräte garantieren.

      Beim Ausleihvorgang kommt es weiterhin zu langen Ladezeiten oder zu der Fehlermeldung „Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es später noch einmal“. Wir prüfen aktuell, ob eine Ausblendung der eVideos zu einer Verbesserung führt. Die eVideos sind daher vorübergehend auf allen Onleihen ausgeblendet.

      Die Aktivierung der eAudio-, eMusic- und eVideo-Titel auf den Onleihen läuft aktuell noch. Die Zuteilung offener Vormerker wird bis zum Abschluss der Aktivierung zurückgehalten.
      Wir benachrichtigen Sie, sobald die Dateien auf sämtlichen Onleihen wieder verfügbar sind, sowie eine Verbesserung der Ladezeiten erreicht wird.

      Freundliche Grüße
      Ihr divibib-Support

      Update 27.07.2015, 09:00
      Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nutzerinnen und Nutzer, lieber Kundinnen und Kunden,

      wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Schwierigkeiten der letzten Tage und Wochen nach etlichen Anpassungen behoben wurden.

      - Die Server der divibib laufen wieder stabil
      - Keine langen Wartezeiten mehr auf den Onleihen
      - Die Onleihe Apps laufen wieder stabil
      - Ausleihe und Download von ePubs und PDFs wieder möglich
      - Ausleihe und Download von eAudio wieder möglich
      - Ausleihe und Download von eMusic wieder möglich

      Aktuell sind lediglich die eVideos noch abgeschaltet, sobald wir auch diese wieder freigeben können, teilen wir dies gesondert mit.

      Freundliche Grüße
      Ihr divibib-Support
      Die Lizenzserver der divibib regeln eigentlich drei Teile, in etwa ...

      1. Den Teil, daß das eMedium überhaupt verliehen werden darf
      Hier fordern die Verlage hartes DRM, u.a. z.B. von MicroSoft ...

      2. Den Teil, wie lange das eMedium ausgeliehen werden kann
      Das können die Bibliotheken über die Angabe der Ausleihdauer meist selbst regeln.

      3. Den Teil, daß die Lizenz direkt an LeserIn xy für z.B. zwei Wochen de facto verliehen wird.
      Hier spielen dann ein bißchen die ganzen Geschichten mit Userhandle, Vormerkern und Reservierungen mit rein, da sich das ja irgendwer merken muß, was wo wie lange verliehen wurde.

      Die divibib mischt das alles zusammen, fragt diesen und jenen Server ab - u.a. Adobe oder MS - und baut DIE Lizenz für den Leser draus.

      Wie gesagt, in etwa ...

      beste Grüße
      eMedium
      Ich hab ein bisschen recherchiert, und folgendes habe ich hier gefunden:

      ​Die von Divibib bereitgestellten und DRM-geschützten Medien setzten auf den alten DRM-10-Funktionen auf. Microsoft will DRM-10 aber durch PlayReady ablösen. Das bisher verwendete PlayReady 2.9 war wohl noch mit DRM-10 kompatibel.Jetzt stellt Microsoft das Ganze aber auf PlayReady 3.0 um, was gravierende Konsequenzen für Divibib-DRM-Material haben kann.


      Ich nehme an dieser Fakt, dass das jetzt erscheinende Play Ready 3.0 nun nicht mehr mit der bisherigen Nutzung der Onleihemedien kompatibel ist, kam für die divibib so überraschend.
      Microsoft scheint darüber ja nicht informiert zu haben. ||

      Ich hoffe die eAudios funktionieren morgen noch. Ich nutze die nämlich gern :/

      Supportende von Server 2003 verpennt???

      Meines Wissens läuft der Lizenzserver für das DRM10 (also die Serversoftware) nur auf MS Windows Server 2003. Dessen Support läuft am 14.07.2015 aus. Von daher kommt das mit dem Datum gut hin ...

      Das Nachfolgeprodukt playready ist seit 2007 oder 2008 verfügbar ... irgendwie habe ich den verdacht dass da bei der DiViBib jemand mächtig geschlafen hat. So eine Systemumstellung macht man doch nicht am letzten Tag sondern ein paar Wochen oder Monate vorher um eben bei Problemen noch mit dem alten System weiterarbeiten zu können bis man eine Lösung hat.

      Starlight82 wrote:

      Meines Wissens läuft der Lizenzserver für das DRM10 (also die Serversoftware) nur auf MS Windows Server 2003. Dessen Support läuft am 14.07.2015 aus. Von daher kommt das mit dem Datum gut hin ...

      Das Nachfolgeprodukt playready ist seit 2007 oder 2008 verfügbar ... irgendwie habe ich den verdacht dass da bei der DiViBib jemand mächtig geschlafen hat. So eine Systemumstellung macht man doch nicht am letzten Tag sondern ein paar Wochen oder Monate vorher um eben bei Problemen noch mit dem alten System weiterarbeiten zu können bis man eine Lösung hat.


      "Never stop a running system". Das alte DRM hat doch funktioniert? Wenn eine Umstellung noch nicht notwendig war, bzw. keinen Nutzen darstellte war es sicher in Ordnung nicht auf Play Ready umzustellen.
      Und da es das alte System nicht mehr gibt, kann man wohl schlecht damit weiterarbeiten, wie du so schön schreibst.

      Das Problem ist hier wie ich das verstehe auch nicht die Umstellung selbst, sondern das neue DRM PlayReady 3.0 auf das umgestellt werden muss und mit dem nichts mehr kompatibel zu sein scheint.

      Ein bisschen seltsam ist das ja schon, dass Microsoft mit Play Ready 3.0 etwas auf den Markt bringt, das weder mit Win 7 noch 8 kompatibel ist. Was denken die sich dabei? Oder hat Microsoft hier spezielle Pläne bezüglich Win 10???

      Misses wrote:

      Ein bisschen seltsam ist das ja schon, dass Microsoft mit Play Ready 3.0 etwas auf den Markt bringt, das weder mit Win 7 noch 8 kompatibel ist. Was denken die sich dabei? Oder hat Microsoft hier spezielle Pläne bezüglich Win 10???

      Soweit ich weiß sind sowohl Windows 7 als auch 8 (Vollversion genauso wie Phone-Version) Playready-kompatibel, zumindest gibt es entsprechende SDKs und Runtimes.

      So richtig überzeugt bin ich immer noch nicht. Wenn die DiViBib die Server selbst betreibt, gibt es keinen Grund, sie nicht bis zu einer Lösung des Problems weiterlaufen zu lassen. Wenn Microsoft irgendwelche Server und/oder Komponenten betreibt, ist es nicht ihre Art, einen Dienst ohne jede Ankündigung zu beenden. Selbst die XP-Aktivierungsserver laufen noch und es gibt noch kein absehbares Ende dafür.
      Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe (alles CC-BY-NC-SA no military use), nicht für das, was du daraus liest.

      Also sprach Ingo: Hol dir jetzt das externe Onleihe-Gehirn - mit dem Merkzettel-Helferchen
      Kann es sein, dass das Problem darin besteht, dass die DiviBib das DRM-10 nicht unverändert übernommen hat und jetzt das neue PlayReady 3.0 auch nur mit ihren speziellen Änderungen einsetzen kann und dies einfach nicht klappt? Denn wenn ich den Infos im Netz glauben kann, funktioniert das reine PlayReady 3.0 mit Windows 7 und 8 sehr wohl.
      Offenbar hat Microsoft nicht deutlich darauf aufmerksam gemacht, dass es mit einem PlayReady 3.0-Mix Probleme geben kann und die DiviBib hat sich nicht intensiv um die Eventualitäten gekümmert, da ja im Moment gefühlte 1000 Baustellen offen sind.
      Aber wir können es morgen ja mal ausprobieren, vielleicht läuft es besser als befürchtet.
      Was mich an der Sache am meisten stört ist, dass die DiviBib-Kunden (die Bibliotheken bzw. onleihe-Verbände) sehr gutes Geld für die Lizenzen bezahlt haben und die weitere Nutzung dieser Hörbuchlizenzen jetzt nur noch einem sehr speziellen Leser/Hörerkreis möglich ist. Ich hoffe, dass die Verbünde entsprechende finanzielle Konsequenzen für einen solchen Fall in ihren Verträgen mit dem Anbieter vorgesehen haben.
      Hurt me with the truth, but never comfort me with a lie

      Lizenzerwerb funktioniert schon nicht mehr

      Es ist zwar noch nicht 9.00 Uhr, aber der Erwerb der Lizenz zum Abspielen eines neu ausgeliehenen Hörbuchs mit dem Windows Mediaplayer funktioniert schon nicht mehr.
      Fehlermeldung: "Die Lizenzspeicherung funktioniert nicht. Wenden Sie sich an den Microsoft-Produktsupport".
      Wenn es dabei bleibt, ist das Thema Hörbuch hier wohl gelaufen. :(

      Bei mir geht auch nichts mehr

      Hallo,

      auch meine gestern ausgeliehenen Audios funktionieren heute nicht.
      Ich dachte das Problem hätten nur REchner, die schlechter als Windows 7 sind?

      Ich Windows 7 drauf und der Media Player meldet auch, dass es keine Updates gibt.

      lg hobina

      hobina wrote:

      auch meine gestern ausgeliehenen Audios funktionieren heute nicht.
      Ich dachte das Problem hätten nur REchner, die schlechter als Windows 7 sind?

      Wie du oben lesen kannst, sind auch Window 7 und Windows 8 Rechner betroffen.
      Deine entliehenen Audios müssen einmal die Mediennutzungsrechte abrufen. Wenn du das gestern noch nicht gemacht hast, dann werden sie heute mit dem neuen System verschlüsselt.
      Ich lese hier die ganze Zeit es geht um Windows 7 und 8, was ist mit den Personen die noch Vista nutzen? Die werden doch auch betroffen sein, oder?
      Soweit ich weiß läuft der Support für Vista auch erst 2017 aus...

      Bridgeelke wrote:

      Kann es sein, dass das Problem darin besteht, dass die DiviBib das DRM-10 nicht unverändert übernommen hat und jetzt das neue PlayReady 3.0 auch nur mit ihren speziellen Änderungen einsetzen kann und dies einfach nicht klappt? Denn wenn ich den Infos im Netz glauben kann, funktioniert das reine PlayReady 3.0 mit Windows 7 und 8 sehr wohl.

      Wir wissen es nicht :(

      Bridgeelke wrote:

      Was mich an der Sache am meisten stört ist, dass die DiviBib-Kunden (die Bibliotheken bzw. onleihe-Verbände) sehr gutes Geld für die Lizenzen bezahlt haben und die weitere Nutzung dieser Hörbuchlizenzen jetzt nur noch einem sehr speziellen Leser/Hörerkreis möglich ist. Ich hoffe, dass die Verbünde entsprechende finanzielle Konsequenzen für einen solchen Fall in ihren Verträgen mit dem Anbieter vorgesehen haben.

      Naja, falls es tatsächlich so ist, daß Microsoft der DiViBib den Teppich unter den Füßen weggezogen hat, dann würde ich das nicht der DiViBib anlasten. Das ist einer der Gründe, warum ich ungerne Programmbibliotheken anderer einsetze. Aber das geht bei DRM einfach nicht. Da muß man nolens volens Fremdbibliotheken einsetzen und ist entsprechend abhängig.

      Es wird ja auch kein Dauerzustand sein. Wir können uns jetzt aussuchen, wen wir verfluchen: Die Verlage, weil sie DRM verlangen, Microsoft, falls sie unangekündigt eine Bibliothek ändern, die DiViBib, falls sie eine Ankündigung nicht mitbekommen haben. Aber Jammern und Schuldzuweisungen bringen niemanden weiter. Also lehnen wir uns besser zurück, lassen die DiViBib ihre Arbeit machen und lesen halt mal wieder selbst. Vielleicht nimmt es der eine oder andere zum Anlaß, sich mit TTS (Vorlesefunktion) zu beschäftigen :)

      annikafrei2 wrote:

      Ich lese hier die ganze Zeit es geht um Windows 7 und 8, was ist mit den Personen die noch Vista nutzen? Die werden doch auch betroffen sein, oder?

      Die Bibliotheken gibt es auch für Vista, das sollte nicht das Problem sein.

      divibib-support wrote:

      Wie in der Ankündigungsbox zu lesen ist, ist der schlechteste aller Fälle eingetreten; die eAudio, eVideo und eMusic-Titel der Onleihen können nicht mehr im Windows Media Player genutzt werden.
      Wir stehen mit Microsoft in Verhandlungen, da eine Lösung gefunden werden muss.

      Bitte sag uns doch, wo genau das Problem liegt. Auf welche Weise hat's euch kalt erwischt? Wir lösen hier so oft Probleme mit Software(-Komponenten), vielleicht fällt uns etwas ein.
      Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe (alles CC-BY-NC-SA no military use), nicht für das, was du daraus liest.

      Also sprach Ingo: Hol dir jetzt das externe Onleihe-Gehirn - mit dem Merkzettel-Helferchen
      Ganz aktueller Hinweis auf den Onleihe-Seiten:

      15.07.2015 - Es wurde mit Microsoft eine Lösung der DRM 10 Problematik erzielt.
      Die Umsetzung wird noch bis Ende dieser Woche andauern. Während dieser Zeit haben wir die entsprechenden Medien von Ihren Onleihen ausgeblendet.
      In der iOS-Onleihe-App funktioniert das Streaming weiterhin. Ausführlichere Informationen folgen.